Behördliche Anlaufstellen

In Bamberg gibt es zahlreiche Anlaufstellen für Ihre unterschiedlichen Anliegen. Hier erfahren Sie, zu welcher Behörde Sie gehen können.

Inhalte auf dieser Seite

Aufnahmeeinrichtung

Die Anker-Einrichtung ist die erste Anlaufstelle für Asylbewerber in Oberfranken. Hier finden Sie alle wichtigen Behörden an einem Ort: Die Regierung von Oberfranken, das Landesamt für Asyl und Rückführungen, das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, das Sozialamt, das Gesundheitsamt, das Verwaltungsgericht, die Agentur für Arbeit und die Polizei.

Zentrale Ausländerbehörde (ZAB)

An die Ausländerbehörde wenden Sie sich, wenn Sie eine Beschäftigungserlaubnis oder Ausbildungserlaubnis beantragen möchten.

Für Sie kann entweder die ZAB zuständig sein oder auch das Rathaus der Stadt Bamberg oder das Landratsamt des Landkreises Bamberg.

Ausländerwesen

Rund um das Thema Ausländerrecht stehen die Mitarbeiter des Ausländeramtes als Ansprechpartner für alle Fragen zur Verfügung. Auf der Homepage finden Sie jeweils rechts unten die Anträge zur Arbeitserlaubnis, Aufenthaltserlaubnis, Niederlassungserlaubnis, Verlängerung des Aufenthaltstitels, Einbürgerung und Erteilung eines Reiseausweises.

Unterbringung

Die Koordinierungsstelle Asyl befasst sich mit der Unterbringung von Asylbewerbern. Unterbringung heißt: Wo können Sie wohnen?

Die Verteilung auf die Unterkünfte in Oberfranken übernimmt die Regierung von Oberfranken. Sie ist auch zuständig für Anträge auf Auszug aus der Unterkunft:

Migrantinnen- und Migrantenbeirat

Der Migrantinnen- und Migrantenbeirat der Stadt Bamberg vertritt die Interessen aller Einwohner mit Migrationshintergrund. Er versteht sich als Vermittler zwischen ausländischen Einwohnern und Einwohnerinnen und der Stadtverwaltung.