Standesamt

Wo muss ich hin, wenn ich mein neu geborenes Kind anmelden oder eine Heirat vorbereiten möchte?

Inhalte auf dieser Seite

Aufgaben des Standesamts

Ein Standesamt hat vielfältige Aufgaben. Hier müssen Eltern die Geburt eines Kindes persönlich melden. Auch wenn man heiraten möchte, ist das Standesamt zuständig. Dort werden auch die entsprechenden Urkunden ausgestellt.

Wenn ein Kind geboren wird und die Eltern nicht verheiratet sind, macht das Standesamt eine Vaterschaftsanerkennung, wenn beide Eltern das so wollen. Das heißt, der Vater ist auch rechtlich als Vater des Kindes anerkannt. Auch dafür gibt es eine Urkunde.

Zu unterscheiden von der Anerkennung als Vater ist das Sorgerecht für ein Kind, dieses umfasst noch mehr Rechte (z.B. zu bestimmen, wo das Kind wohnt, wo es zur Schule geht, wie es von einem Arzt oder einer Ärztin behandelt wird). Es umfasst aber auch pflichten: Man muss für sein Kind sorgen, d.h. sich um das Kind kümmern und für den Lebensunterhalt finanziell sorgen. Das Sorgerecht hat bei nicht verheirateten Eltern die Mutter automatisch ab der Geburt. Die Eltern können aber ein gemeinsames Sorgerecht erklären. Das müssen sie beim Jugendamt tun. Beim Jugendamt kann man auch die Vaterschaft anerkennen lassen.

Wenn man einen dauerhaften Aufenthaltstitel damit begründen will, dass man ein Kind hier hat, das dauerhaft in Deutschland bleiben darf, dann muss man dafür als Vater anerkannt sein, das Sorgerecht (gemeinsam mit der Mutter) haben und sich auch tatsächlich um das Kind kümmern.